Artikel: Working Mums

Die deutsche Agenturchefin Irmgard Hesse hat im W&V-Blog einen sehr klugen Gastkommentar veröffentlicht.

Sie sagt, arbeitende Mütter (und Väter) legen mehr Coolness an den Tag und haben eine höhere Fähigkeit zu Priorisieren.

Das kann ich bestätigen und gehe noch weiter:
Seit ich selbst eine Working Mum bin, arbeite ich nicht nur schneller, ich bin auch kreativer! Während ich mit meinem Kind unterwegs bin oder spiele, kommen die besten Ideen. Wenn es schläft, schreibe ich sie nieder.
Sicher ist es manchmal stressig, alles unter einen Hut zu kriegen. Aber unterm Strich arbeite ich weniger und bringe gleichzeitig mehr Leistung – denn wenn das Kind dann endlich mal schläft, ist die Working Mum fokussiert und bringt alles rasch aufs Papier.

Hier geht’s zum Artikel!



LEAVE A COMMENT